Die Tradition geht einen Schritt weiter.

Fingerfood

Lieber Kunde,
liebe Kundin,

ich habe meinen Cateringbetrieb eingestellt.

Der Betrieb hatte bis zuletzt gesunde Finanzen, war kundenseitig sehr gut aufgestellt und hatte ein großartiges Team. Jedoch gibt es Umstände in meinem persönlichen Umfeld, welche mir einen Fortbestand verschließen.

Ich bedaure, dass die im Laufe von 3 Generationen insgesamt rund 100 Jahre erfüllend gelebte Lebensmittelkompetenz nun endet. Über die 100 Jahre hinaus besteht jedoch das meiner Familienlinie gegebene Talent des erfolgreichen Wirtschaftens - allerdings in einem anderen Bereich.

Ich bin von Herzen dankbar für die Freuden, die wir gemeinsam hatten: Sie als Besteller mit dem guten Essen und wir mit Ihrem zahlreichen positiven Zuspruch in Form der vielen Bestellungen sowie auch über den immer so feinen Austausch - sei es persönlich, telefonisch oder per Mail gewesen.

Mit besten Grüßen,

Horst Gallbauer

Palais Neustein

Salzburg Stadt, Salzburg

Das Palais Neustein, Am Äußeren Stein in unmittelbarer Nähe zur Salzburger Altstadt gelegen, wurde 1596 erstmals urkundlich erwähnt. Ursprünglich als Bartholomäerstöckl erbaut, wurde das Gebäude um 1783 von Hofbaumeister Georg Laschensky in eine Lederfabrik umgebaut und in seine heutige äußere Form gebracht. Max Freiherr von Erggelet baute es in ein kleines Stadtpalais um, ohne die Fassade wesentlich zu ändern.

Dieses singuläre Ambiente kann für exklusive Veranstaltungen gemietet werden:
Zwei holzvertäfelte Prunk-Räume und ein Gewölbe sind der ideale Rahmen für Bankette, Tagungen, Cocktails, Empfänge, oder exklusive Privatkonzerte. Der für das Stadtzentrum außergewöhlich große, romantische Englische Garten kann mitbenützt werden.

Veranstaltungen für bis zu 160 Personen können hier ausgerichtet werden.

Website

Palais Neustein