Die Tradition geht einen Schritt weiter.

Fingerfood

Lieber Kunde,
liebe Kundin,

ich habe meinen Cateringbetrieb eingestellt.

Der Betrieb hatte bis zuletzt gesunde Finanzen, war kundenseitig sehr gut aufgestellt und hatte ein großartiges Team. Jedoch gibt es Umstände in meinem persönlichen Umfeld, welche mir einen Fortbestand verschließen.

Ich bedaure, dass die im Laufe von 3 Generationen insgesamt rund 100 Jahre erfüllend gelebte Lebensmittelkompetenz nun endet. Über die 100 Jahre hinaus besteht jedoch das meiner Familienlinie gegebene Talent des erfolgreichen Wirtschaftens - allerdings in einem anderen Bereich.

Ich bin von Herzen dankbar für die Freuden, die wir gemeinsam hatten: Sie als Besteller mit dem guten Essen und wir mit Ihrem zahlreichen positiven Zuspruch in Form der vielen Bestellungen sowie auch über den immer so feinen Austausch - sei es persönlich, telefonisch oder per Mail gewesen.

Mit besten Grüßen,

Horst Gallbauer

Solitär

Salzburg Stadt, Salzburg

Das Solitär ist ein neuer Kammermusikraum mit einer Fläche von rund 314 m², der 300 bis 350 Personen Platz bietet. Es verfügt über einen eigenen Eingang und bildet mit seiner grauen Natursteinfassade einen starken Kontrast zum weißen Hauptgebäude der Universität.

Der im 1. Stock gelegene Saal ist ausgestattet mit einer 60 m² großen Bühne, einem Flügel, Klimaanlage u.v.m und bietet von der Terrasse aus einen traumhaften Blick auf den Mirabellgarten und die Festung Hohensalzburg.

Das Solitär wird regelmäßig auch für Veranstaltungen außerhalb des universitären Betriebs des Mozarteums genutzt, wie zum Beispiel für Konzerte der Salzburg Biennale.

Website

Solitär